Kaufmann/-frau Groß- und
Außenhandelsmanagement

Im Groß- und Außenhandel sind heute echte Marktspezialisten gefragt. Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement agierst du an zentraler Stelle mit den dir anvertrauten Waren. Diese kaufst du in großen Mengen ein, sorgst für ihre Lagerung und verkaufst sie schließlich wieder – und zwar weltweit.

Kaufmann/-frau für Büromanagement Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung
Icon Inhalt und Ablauf Icon Inhalt und Ablauf
Inhalt und Ablauf
Icon Anforderungen Icon Anforderungen
Anforderungen
Icon Karriereperspektiven Icon Karriereperspektiven
Karriereperspektiven
Icon Vergütung Icon Vergütung
Vergütung

Inhalt und Ablauf

Kaufleute im Groß- und Außenhandelsmanagement sorgen dafür, dass Produkte dort ankommen, wo sie benötigt und nachgefragt werden. In deiner abwechslungsreichen Ausbildung wirst du zu einem solchen Experten, der auf alle Anforderungen dieses spannenden Berufs vorbereitet ist. Zu den Inhalten gehören die Organisation und Abwicklung von Ein- und Ausfuhrgeschäften, rechtliche Aspekte und Zollbestimmungen, Controlling und Qualitätssicherung, Kalkulation und Rechnungswesen sowie die Kundenbetreuung.

 

Während deiner Ausbildung lernst du beispielsweise

  • Import- und Exportgeschäfte sowie Zollangelegenheiten abwickeln
  • Warenlisten, Bestelllisten, Lieferscheine, Abrechnungen bearbeiten und kontrollieren
  • Kunden beraten und betreuen, mit Auftraggebern und Lieferanten verhandeln
  • fremdsprachige Warendokumente bearbeiten
  • Liefertermine und Reklamationen überwachen
  • Qualitätsstandards sichern

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Bei guten schulischen und betrieblichen Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich. Die zuständige Industrie- und Handelskammer und der Betrieb müssen zustimmen.


Freie Ausbildungsplätze Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel...

Prüfung

Anforderungen

Kaufleute im Groß- und Außenhandelsmanagement sorgen für einen reibungslosen Warenfluss. Bringst du neben guten Noten in Mathe und Deutsch auch folgende Voraussetzungen mit, hast du gute Chancen, dabei zu sein.

Gefühl für Zahlen

Kaufmännisches Denken ist dir vertraut und du interessierst dich für internationale wirtschaftliche Zusammenhänge.

Fremdsprachen

Du bist sprachbegabt und verfügst über gute Fremdsprachenkenntnisse (vor allem Englisch).

Sicheres Auftreten
Du bist kommunikationsfreudig und bringst eine besondere Serviceorientierung und Verhandlungsgeschick mit.

Schulabschluss

Du hast mindestens einen guten Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur.

Jeder Ausbildungsbetrieb hat zudem seine eigenen Anforderungen an die Bewerber. Mach dich auf der Website des Unternehmens schlau.

Karriereperspektiven

In den Chemie-Unternehmen sind qualifizierte Fachkräfte gefragt. Nach der Ausbildung bestehen gute Übernahmeperspektiven in allen Berufsfeldern.

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement stehen dir alle Türen offen. Die chemische Industrie ist dein Revier – egal, ob in global agierenden Unternehmen oder in Im- und Exportabteilungen mittelständischer Produktionsbetriebe.

Dir bieten sich zahlreiche Wege, deine berufliche Laufbahn genau auf deine Talente abzustimmen. Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren spezialisierst du dich z.B. auf Einkauf, Buchhaltung, Fremdsprachen, internationale Handelsbeziehungen.

Mit entsprechender Berufserfahrung kannst du deinen Aufstieg anvisieren. Du kannst dich weiterbilden:

  • Handelsfachwirt/in
  • Industriefachwirt/in
  • Fachkaufmann/-frau für Außenwirtschaft
  • Außenhandelsfachwirt/in
  • berufsbegleitendes Studium: z.B. Bachelor of Arts

Vergütung

Die chemisch-pharmazeutische Industrie setzt als Hightech-Branche auf ihre Talente.

 

Das zeigt sich auch in einer attraktiven Azubi-Vergütung. Diese variiert je nach Bundesland und dort gültigem Chemie-Tarif. Hier findest du zur Orientierung einen Überblick über die monatliche Vergütung.

AusbildungsjahrVergütung (brutto)
1. Jahr   990 Euro bis 1.040 Euro
2. Jahr1.060 Euro bis 1.140 Euro
3. Jahr1.100 Euro bis 1.200 Euro
4. Jahr1.150 Euro bis 1.280 Euro
BAVC, Stand: Mai 2020


Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung erhälst du

  • 700 Euro / brutto Urlaubsgeld im Jahr
  • Weihnachtsgeld in Höhe von 100 Prozent der monatlichen Ausbildungsvergütung
  • einen Zukunftsbetrag mit einer Höhe von bis zu 23 Prozent der monatlichen Ausbildungsvergütung (2020: 9,2 Prozent / 2021: 13,8 Prozent / 2022: 23 Prozent)
  • 30 Tage Urlaub
  • 2 Tage zusätzlich frei vor der Abschlusspüfung
  • tariflich geförderte Altersvorsorge

 

Auch nach der Ausbildung kannst du in der Pharma- und Chemie-Branche mit einer überdurchschnittlichen Bezahlung rechnen. So liegt das Einstiegsgehalt erfolgreicher Absolventen einer 3- bzw. 3,5-jährigen Ausbildung im Chemie-Tarif zwischen 3.000 und 3.200 Euro / brutto im Monat. Hinzu kommen tarifliche Sonderzahlungen (z.B. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld sowie Altersvorsorgeleistungen) sowie ggf. Zuschläge für Wochenend- und / oder Schichtarbeit. Im Mittel verdient ein / eine Chemikant/in unter 25 Jahren rund 3.800 Euro / brutto im Monat.

Ausbildungsstellen
in deiner Nähe

 Finde zu deinem Beruf auch den passenden Ausbildungsbetrieb in Deutschland

Bewerbungstipps

Wie du dich erfolgreich bewirbst und das Bewerbungsverfahren meisterst.